Construction Update #1: Rio’s underconstruction is coming together

The construction of our new section South America at the other side of the world is certainly one of the greatest challenges in Wunderland’s history. That’s why it’s a good thing that there are reliable constants that take some of the fright out of the adventure because we’re on familiar terrain. This means underconstruction is always at the beginning of creating a new layout. Therefore, the principle is the same – only the workshop looks different this time.

Wood and steel – this is the approved recipe for a stable substructure.

At the beginning of the exciting construction phase, our carpenter Manu travelled to Argentina as the first “Exchange-Wunderlandian” to support the team on site.

At this time it is hard to imagine that Rio will one day be created here.

However, the size of the later section can already be guessed at this point. On 45 square metres, the visitor shall be able to feel the feeling of life and the contrasts of the exciting city Rio de Janeiro while standing in Hamburg in front of the layout.

Not only the underconstruction is on the agenda at an early stage of construction – the tracks also have to be installed and wired.

The tracks are still leading nowhere. Later, however, around 50 trains are to ensure proper operation on the rails of Rio.

The underconstruction slowly but surely looks like a solid base structure. Now we can start to design the landscape. Who already recognizes the mountain behind Peter’s head?

5 Comments

  • Wird das in Südamerika gebaut, dann abgebaut und in hh wieder aufgebaut?

  • Ja, der Zuckerhut darf natürlich nicht fehlen. Und der Corcovado mit dem Christus gibt es bestimmt auch. Copacabana, die Strassenbahn nach Santa Theresa vom Viaduckt aus gibt es beTimmt auch zu sehen. Der botsnische Garten unterhalb vom Corcovado ist auch ein muss….. viel Spaß beim bauen. Übrigens, mit Samba geht alles besser.

  • Man kann es kaum glauben, aber ihr wart schon immer für die ganz große überraschung gut! ‘ne steigerung war nie denkbar, und doch überrascht ihr uns immer wieder. Was mit >Knuffingen< begann, ist heute eine weltsensation. Meilensteine wie amerika, skandinavien und der flughafen prägten eure kreativität und euren unbeugsamen willen, immer die größten zu bleiben! Es gibt z.zt. kein erkennbares ende des aus- und weiterbaues. Hier nun eine weitere krönung, der sprung über die elbe, pardon über das fleet. Welch' ungeahnten möglichkeiten. Wenn ich für meine anlage auf 35 m² mit mehreren ebenen und den spuren 0, H0, N und Z anregungen brauche, geht's ins Miwula zu euch, oder auch einfach mal so. Ihr seid unübertroffen und mein ganz großes vorbild. Einfach super!!!!!

  • “Das Prinzip ist also das Gleiche – nur die Werkstatt sieht dieses Mal halt anders aus.”
    Besser hätte man es wohl nicht schreiben können.

    Woher bekommt ihr den eigentlich Südamerikanische Loks und Wagons, von Frateschi?

  • cannot wait to see the final product. wunderland really is an amazing project. I have a 1000 SF layout here in Colorado and fully know the hours it takes to complete. If any of you want to come to Colorado for a vacation I can put you to work. LOLOL. Good luck and I hope to see the new section in Hamburg.

Comments are closed.